Das Institut für Tierkommunikation! Deutschland und Weltweit
Das Institut für Tierkommunikation!         Deutschland und Weltweit

Referenzen/Reviews/Feedbacks

 

 

Heute kam der Anruf aus England!

 

Wir haben es geschafft!

 

Animal Communicator

of the Year 2020/21

 

 

Happy-Happy-Happy!

 

Ich bin von der Corporate Livewire aus London angeschrieben  worden. Die erste Mail hab ich verschwinden lassen, weil ich dachte es wäre eines von diesen Fake Mails. Wie es sich nun herausstellt, ist es real und wahrhaftig.

Das Büro dort hat mich, bzw. mein Institut für Tierkommunikation – anima4animals für den West Germany Prestige Award 2020/21 vorgeschlagen.

https://prestigeawards.co.uk/

 

Das ist natürlich eine super coole Sache da mitmachen zu dürfen.

Um die Bewerbung abzurunden bräuchten die noch Feedbacks von Menschen, die meine Arbeit schätzen.

Ich würde mich freuen, wenn du ein paar Zeilen schreiben könntest: zu meiner Person und/oder meiner Arbeit als Tierkommunikatorin und/oder meiner Arbeit im Institut als Förderer der Tierkommunikation zum Wohle der Tiere im deutschsprachigen Raum.

 

Bitte unten in den Kommentar einfügen!

 

Ganz lieben Dank im Voraus!

Deine Elke Graham

 

P.S.:

Es muss nicht in Englisch sein, Deutsch geht auch!

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Anika Baro (Freitag, 28. August 2020 12:26)

    Ich habe Elke 2014 über die Rettungshundearbeit kennengelernt.
    In unseren Gesprächen kamen wir oft auf das Thema Tierkommunikation. Ich bin sehr daran interessiert, da ich selber schon einmal vor 12 Jahren aus Neugier einen Einsteigerkurs in der TiKo besucht habe. Auch habe ich, damals noch mit einer anderen Tierkommunikatorin, schon eigene schöne Erfahrungen mit meinen eigenen Tieren (Pferd und Hund) machen dürfen.
    Dies hat mir eine ganz andere Sichtweise der Tiere gezeigt und ich lernte meine eigenen Tiere besser zu verstehen und zu lesen.
    Elke hat sowohl mich, als auch meine Hunde das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht. Das sind dann die Momente, wenn Elke einfach nur in meiner Nähe ist, mich und meinen Hund anschaut und dann plötzlich herzhaft lacht, weil mein Schnauzer ihr gerade etwas „gesteckt“ hat und ich nichts mitbekommen habe ;-)
    Elke versteht nicht nur die Tiere, sie kann auch die Menschen und ihre Emotionen und Gefühle gut lesen, fühlen und verstehen.
    Ich erinnere mich hier an einen besonderen Moment vor einigen Jahren. Ich spielte mit Elke’s Rüden Bosun. Kurze Zeit später sprach Elke mich an und sagte, dass Bosun sie darauf aufmerksam gemacht hat, dass es meinem Seelenhund „Pelle“ nicht gut ging, sie fragte was los sei. Tatsächlich hatte Pelle an dem Morgen und den Abend zuvor epileptische Anfälle und war nicht fit. Ich machte mir Sorgen, habe jedoch weder Elke noch jemandem anders an dem Tag davon erzählt…
    Elke hat immer ein offenes Ohr, egal ob für den Besitzer oder für das Tier.
    Und was mich wirklich fasziniert ist das harmonische Miteinander auf dem Davaarhof. Menschen und Tiere jeglicher Art und Charakter leben hier harmonisch miteinander. Ich fühle mich sehr wohl bei Elke!

  • Salome Pitschen (Freitag, 28. August 2020 12:13)

    Elke Graham hat eine online Veranstaltung über Tierkommunikation mit meinem Film BEING WITH ANIMALS organisiert. Sie hat das wunderbar gemacht und war eine tolle Moderatorin und Rednerin, als wir nach dem Film über das Thema gesprochen haben. Sie ist sehr einfühlsam, kompetent, authentisch und hat einen guten Humor - alles Eigenschaften, die meiner Meinung nach wichtig sind, wenn wir mit Tieren und natürlich auch mit Menschen kommunizieren.

  • Hanna Grabowsky (Mittwoch, 19. August 2020 21:06)

    Ich bin immer wieder beeindruckt, wie Elke mit allen möglichen Tieren kommuniziert. Und das obwohl ich sie schon mein ganzes Leben kenne und erleben darf. Ich habe das große Glück sie als Tante zu haben. Auch wenn sie immer wieder betont, dass diese Gabe jedem inne wohnt und jeder mit Tieren kommunizieren kann, sticht Elke doch immer wieder mit ihrer Gabe heraus, die Bedürfnisse und Gedanken der Tiere zu lesen und sich um sie sorgen zu können. Ihre Art mit den Tieren um zu gehen, ist immer von Respekt, Liebe und Zuversicht gepaart. Sie dient mir oft als Vorbild und als Anhaltspunkt, wenn ich nicht weiter komme.

  • Miriam Warwas (Mittwoch, 19. August 2020 17:31)

    Elke Graham kenne ich als Kameradin seit sie Hundeführerin in der Facheinheit RHOT (Rettungshunde/Ortungstechnik) der Feuerwehr Lemwerder ist. Von Anfang an fiel mir auf, dass sie eine sehr innige und stabile Beziehung zu ihren Hunden hat, was für die Arbeit mit den Hunden sehr förderlich ist. Die Natur der Hunde respektierend, hat sie einen erfrischend unkomplizierten Umgang mit ihren Tieren, die allesamt eine hohe soziale Kompetenz zeigen.



    Später bekam ich ihre beeindruckende Aufzucht eines verwaisten Rehkitzes mit. Immer mit dem Ziel, das Kitz zu gegebener Zeit in die Freiheit zu entlassen – was auch gelang. Für mich ist es eine sehr große Leistung, ein Rehkitz, Hunde, Katzen und Hühner in friedlicher Co-Existenz ohne eine dauerhafte Trennung auf einem Grundstück zu beherbergen. Und dank ihrer Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken durfte ich mehr über das Alltagsleben und den Bedürfnissen einer Taube erfahren – sehr spannend und unterhaltend!



    Für mich ist Elke Graham eine sehr begabte Tierkommunikatorin! Elke „lässt die Tiere kommen“, drängt sich in keiner Weise auf, weder Mensch noch Tier und versteht die feinen Signale, die um sie herum passieren – nicht nur bei Tieren.



    Miriam Warwas

    (Kameradin, Hundeführerin und Mantrailing-Ausbilderin)

  • Irmhild Gutsmiedl (Mittwoch, 19. August 2020 02:09)

    Irmhild Gutsmiedl
    Im Mai 2002 begegnete ich Elke Graham das erste Mal, weil eine Arbeitskollegin mich in ihren Stall einlud um eine „Pferdeflüsterin“ kennen zu lernen. Ich war recht skeptisch aber auch neugierig, hatte ich doch bis dahin zwar schon einiges gehört aber keine eigene Erfahrung mit Tierkommunikation. Nach ihren „Gesprächen“ mit mehreren Pferden und deren Besitzern nahm Elke sich noch die Zeit unsere Fragen zu beantworten und vieles über ihre Arbeit zu erklären. Ich war fasziniert von dieser authentischen, sympathischen und empathischen Frau mit der natürlichen Gabe zur Kommunikation mit Tieren und einer nahezu unendlichen Energie. Am meisten beeindruckt hat mich ihre Aussage, dass jedes Kind und damit jeder Mensch diese Gabe hat (hatte) und man diese Kommunikationsmöglichkeiten auch wieder erlernen kann. Dieses wollte ich unbedingt erfahren und Elke hat mir den Weg aufgezeigt, mich dabei begleitet und in ihrer wunderbaren Art ermutigt. Seit dieser Zeit verbindet uns eine schöne Freundschaft in der ich immer noch sehr viel von Elke lerne. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!
    So wie ich so viel von Elke gelernt habe und sie mich immer unterstützt bei der Kommunikation mit meinen eigenen oder anderen Pferden, so wünsche ich ihr, dass sie mit Ihrem Institut für Tierkommunikation die Möglichkeit erhält das Wissen über die Tierkommunikation und ihre Anwendung zu verbreiten.
    Es braucht heute solche mutigen und authentischen Menschen, die Brücken bauen können, Menschen begeistern können Tierkommunikation zu wagen und ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben können.

  • Cäcilia Cartellieri (Dienstag, 18. August 2020 22:58)

    Liebe Elke,

    ich denke immer noch gern an unsere allererste Begegnung zurück, beeindruckt von der Festigkeit des Schritts über das Land, vertraut mit dem Boden und allem, was auf ihm lebt, und auch der Arbeit, die dazu gehört. Dieser ruhige breite Schritt hatte etwas Verlässliches, Gewachsenes, keinerlei esoterische Schnörkel .. da war ein Wissen um Zusammenhänge, und in dieser ruhigen Selbstverständlichkeit erfasstest Du nicht nur, was die Tiere betraf, wem sie vielleicht nachtrauerten, sondern in dem Moment, wo Du es sagtest, erschloss es sich mir auch.

    Auch bei späteren Begegnungen, oder wenn ich Dich Rat suchend anrufe, immer erfasst Du sofort das Wesentliche, selbst wenn es ein kaum wahrnehmbares Erdbeben ist, vor dem mein Hund zittert, voller Wärme und Mitgefühl, gepaart mit einem wunderbaren Humor.

    Unser geplantes Symposium muss noch etwas warten.. aber ich bin voller Dankbarkeit, dass mir die Welt der Tiere heute viel vertrauter ist als zuvor.

    Danke, Cäcilia Cartellieri, Artà, Mallorca

  • Elke Deussen (Montag, 17. August 2020 16:49)

    Ich bin ein großer Fan von Elke Graham. Habe sie auf Mallorca kennen gelernt , und ihre Arbeit hat mich einige Male sehr beeindruckt:
    Die Art, wie sie mit Tieren auf ganz natürliche selbstverständliche Weise kommuniziert, wie sie generell ein sehr spiritueller und extrem einfühlsamer Mensch ist
    In verschiedenen Situationen konnte sie uns helfen, Zusammenhänge zu begreifen, sogar Tiere wiederzufinden und uns beruhigen, wenn wir in Sorge um ein Tier oder ein Lebewesen generell waren.
    Ein Ausnahme Talent!
    Sehr großen Respekt.

  • Ute Metscher-Meinardus (Montag, 17. August 2020 16:26)

    Liebe Elke, ich möchte mich auch auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich für deine engagierte liebevolle und einfühlsame Unterstützung bei der Sterbebegleitung meines geliebten Hundes Paul bedanken. In dieser wirklich so schweren Zeit, hast du mit deinem großen Wissensschatz, deinen langjährigen Erfahrungen in der Tierkommunikation und deiner großen empathischen Gabe mir so sehr geholfen, diese Zeit zu überstehen. Du hast mir Gedanken von Paul näher gebracht ohne die ich völlig verzweifelt gewesen wäre. Durch deine Hilfe konnte ich meinen Hund besser verstehen und nachvollziehen, was er braucht und dadurch auf seine Bedürfnisse besser eingehen. Jeder Tierliebhaber mag gar nicht an einen Abschied denken und so erging es mir auch in diesen Wochen, in denen Paul so krank war, und ich habe mich so sehr davor gefürchtete, dass dieser Moment kommen wird. Durch deine Unterstützung habe ich die Kraft gefunden in seinem Sinne zu handeln. Dadurch, dass du mir seinen letzten Willen und seine Gedanken näher gebracht hast, konnte ich trotz der schwere des Abschiedes Trost, Kraft und Zuversicht finden. Ich habe durch deine Hilfe meinen Blick nach vorne richten können und habe Abschied genommen mit allen schönen Momenten in meinem Herzen. Er fehlt mir unendlich! Danke, dass du für Pauli und mich da warst, für deine wunderbare Art, in verzweifelten Momenten an meiner Seite durch Rat und Tat da zu sein. Danke einfach für alles! Deine Arbeit ist so wichtig! Ich wünsche dir für all deine neuen interessanten Projekte ganz viel Erfolg - und mache weiter so. Von ganzem Herzen „Danke“!
    Liebe Grüße Ute

  • Bernadette (Montag, 17. August 2020 14:18)

    Ich kann Elke nur weiterempfehlen
    Sie hat mir in vielen verschiedenen Sachen mit meinen hunden sehr geholfen
    Es ist für mich immer eine Ehre mit ihr zu kommunizieren
    Danke elke dass du immer ein offenes ohr für mich hast

  • Denise Bartlitz, Tier Echo (Samstag, 15. August 2020 22:08)

    Liebe Elke, ich bewundere Dein Engagement und Deinen persönlichen, zielstrebigen Einsatz, die Tierkommunikation bekannt zu machen und damit dafür zu sorgen, daß die Tiere besser verstanden und sich die Bedingungen für die Tiere grundlegend endlich ändern dürfen. Ich schätze Dich sehr als warmherzige, hilfsbereite und emphatische Frau, sowohl als Tierkommunikatorin als auch als Förderer der Tierkommunikation im Institut. Dein Arbeit im deutschsprachigen Raum ist unverzichtbar! Weiter so... und vielen Dank, daß Du Menschen wie mir die Möglichkeit gibst, nach Außen zu gehen, sich zeigen zu können. Vielen Dank für die Möglichkeit zu unserem gemeinsamen Interview. Schön, daß wir gemeinsame Ziele verfolgen - den Tieren helfen ist auch meine größte Motivation. Herzensgrüße von mir zu Dir.

  • Stéfanie (Samstag, 15. August 2020 18:38)

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu Frau Elke Graham möchte ich Ihnen folgendes sagen:
    der Beruf des Tierkommunikators ist nicht geschützt und es gibt sehr große Unterschiede (sowohl in der Vorgehensweise als auch in den Ergebnissen). Ich habe Frau Graham als eine liebenswerte Tierkommunikatorin mit Leib und Seele und mit großem Erfahrungsschatz kennen und schätzen gelernt.
    Sie ist mit Tieren aufgewachsen und bei ihr leben bis heute noch sehr viele Tiere. Als gelernte Landwirt in hatte sie somit beide Füße auf der Erde. Sie bietet eine sehr bodenständige Arbeit, die Hand und Fuß hat.
    Sie arbeitet im Sinne der Tiere und mit ihrem Institut tut sie ihr Bestes, die Tierkommunikation den Menschen nahe zu bringen – und das weltweit.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie ihre Arbeit und damit die Tierkommunikation zum Wohle der Tiere fördern würden.

  • Kathrin Brockmann (Samstag, 15. August 2020 16:45)

    Elke Graham arbeitet seit vielen Jahren sehr erfolgreich auf dem Gebiet der Tier Kommunikation. Ich persönlich kenne Elke aus dem Bereich der Arbeit mit Pferden, sowohl als auch mit Hunden.Als Rettungshunde Führerin und vor Jahren als Reitsportlerin, war die zusammenarbeit mit Elke graham excellent. Sie verfügt über umfangreiches Fachwissen und ein sensibles Feingefühl

 
 
 
Mit Tieren reden wird immer populärer.
Ich habe früher immer gelächelt, wenn jemand zu mir sagte, ich habe mit meinem Hund/Katze geredet. Oder jemand mir erzählte, das eine Tierkommunikator/in mit ihrem Haustier geredet hat, hielt ich das für Quatsch.
 
Dann lernte ich Elke Graham kennen.
Sie stand eines Tages bei mir auf dem Hundeplatz sie wollte sich über meine Art, wie ich in meiner Schule die Hunde ausbilde, erkundigen.
Wir haben über mehrere Jahre miteinander unser Wissen ausgetauscht und mit verschiedenen Hunden gearbeitet.
Ich habe mit Elke ein paar prägende Erlebnisse in der Hundeschule gehabt, die mich der Tierkommunikation näher brachten.
Ein Schlüsslerlebnis war, als mich ein Kunde anrief, dass sein Hund auf Mallorca vor drei Tagen weggelaufen war und noch nicht wieder aufgefunden wurde. Und ob ich jemanden kennen würde der Tierkommunikation macht und vieleicht helfen könnte. 
Habe ich mich sofort mit Elke in Verbindung gesetzt. Hab ihr ein Foto von dem Hund geschickt. Sie konnte mit dem Hund ein Verbindung aufbauen. Und konnte uns genau beschreiben, wo sich der Hund im Moment befand. Wir haben ihn dann dort komplett erschöpft vorgefunden.
Seit diesen Erlebniss ist meine Einstellung zu Tierkomminkation viel offener. Leider ist mein Talent zur Tierkommikation nicht so ausgeprägt wie bei Elke.
 
Danke dir für die vielen interessanten Gespräche und Erlebnisse, die mich bis heute in der Hundeausbildung begleiten.

 

Hannah mit Metaxa

 

Es ist schon eine ganze Zeit lang her als mein Abenteuer mit Metaxa begann. Recht naiv habe ich mir von einem Händler mein Pony gekauft.... von sämtlichen Vorsätzen die ich vor dem Pferdekauf hatte (ausgebildet, Wallach, usw) habe ich mich verabschiedet und auf mein Bauchgefühl gehört und kaufte Metaxa!

 

Eine ca 6 Jahre alte Tinkestute, die ihren eigenen Kopf hatte bzw immer noch hat. Alleine ins Gelände? Keine Chance, Hufe auskratzen? Nein, da leg ich mich lieber hin. Du willst links rum reiten? Dann renn ich ganz schnell nach rechts. Du willst das ich gallopiere? Vergiss es!

 

Ich hatte wohl Glück an Elke geraten zu sein, denn jeder "typische" Reitlehrer hätte bei unserem Gespann wohl die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und mir wohl geraten, mir ein anderes Pferd auszusuchen. 

 

Elke jedoch strahlte und sagte "Schön zu sehen wenn jemand sich dass passende Pferd aussucht" und damit begannen viele lehrreiche und lustige Reitstunden wobei Elke die meiste Zeit einfach den Dolmetscher ziwschen Metaxa und mir spielte - mit Erfolg! 

 

Metaxa und ich spielten uns ein, vertrauten uns und wurden ein wunderbares Team! 

Sie ist mein Traumpony und dank Elke haben wir uns auch wunderbar aufeinander eingespielt und uns kennen- und verstehen gelernt  :-D

 

 

 

Dr. Jan Ferdinand Krieger mit Julia

 

 

Meine Pastor-Mallorquin-Hündin Julia musste ich für ein paar lange Tage allein zurücklassen - 
sie war in guter Obhut eines Freundes, der sie täglich auf meiner Finca versorgte. 
 
Beim Abschied nannte ich ihr die Zeit meiner Rückkehr. Unterwegs wurde ich krank und die Reise verzögerte sich. 
Pünktlich ging Julia auf die Suche: sie verschwand spurlos! 
 
Unsern Hundetrainer Stefan telefonierte ich aus der Ferne um Rat und er bat um 
ein, zwei Fotos von Julia. 
 
Ich reiste eilig zurück, noch krank, aber noch mehr in Sorge. 
 
Julia blieb verschwunden. 
 
Die Fotos hatte jetzt  Elke, die damals bei Stefan praktizierte. Elke konnte Kontakt aufnehmen zu Julia und wahrnehmen, wo sie sich befand: 
„es sind abgemähte Felder mit Strohballen, ein paar Windmühlen zu sehen“ teilte Elke mir Julias Eindrücke mit. Und es ginge ihr gut, sie ernähre sich von Mäusen und Ratten und Wasser gäbe es auch. 
 
Mit dem Auto fuhr ich tagelang viele Stunden im Schritttempo durch die Gegend, die es sein musste. So viele Wege, so viele Hecken, Büsche… ich hoffte, Julia hörte mein Auto oder meine Rufe. Elke hatte geraten, in erst kilometerweiten, dann immer engeren Kreisen zur Finca zurückzukehren, dass Julia durch meine Augen den Rückweg finden konnte.
 
Aber Julia war offenbar irgendwo eingesperrt und so vergingen Tage. Am 12. Tag am Telefon die Tierklinik: Julia war vom Tierfänger gefunden und dort abgegeben. 
 
Es stimmte, es war die richtige Gegend, die Elke genannt hatte, dort tauchte Julia auf! 
Völlig verlaust und glücklich sprang sie mir in die Arme! 

Reviews

Nicole F.  mit Kater Lucas

Unser Kater Lucas hatte einen extremen Haarausfall. Wir wussten einfach nicht mehr weiter und auch die Tierärzte konnten nicht helfen.

Tierkommunikation konnte helfen. Schon drei Tage nach dem Gespräch fingen seine Haare wieder an zu wachsen. Und er ist seitdem viel wacher und fröhlicher geworden.

 

 

Tierschutz Campos/Mallorca

Dunja, 2j Hündin, aggressiv, sollte eingeschläfert werden. Durch ein Gespräch im Tierheim mit der Hündin stellte sich heraus, dass es eine Möglichkeit gab ihr zu helfen. Sie konnte somit an die, für sie richtigen Menschen vermittelt werden.

 

 

 Waltraud M. mit Stute Lena

Lena, 13j Stute. Danke für das Gespräch. Jetzt sind wir uns noch viel näher als jemals zuvor und ich habe immer das Gefühl, ganz viel Liebe von ihr zu spüren. Auch ich schicke ihr oft Liebe!

 

Hier findest du mich:

anima4animals

Elke H. Graham
Feldstr. 2
26931 Elsfleth

Kontakt

Bei Fragen, Ideen und Anregungen freue ich mich über Post von dir!

Nutze ganz einfach das Kontaktformular und ich werde mich bei dir melden!

 

              Kontaktformular.

Empfehlen Sie diese Seite auf: